Flexible Architektur

(kfz-betrieb 42-43/2008) / Autohaus Coenen

Die Coenen-Gruppe baut zurzeit in Mönchengladbach ein modulares Autohaus. „Da ich das Grundstück nur gepachtet habe, ist mir wichtig, dass ich mein Mazda-Autohaus im Zweifelsfall ohne großen Aufwand ab- und an einem anderen Standort wieder aufbauen kann", sagt Bauherr Stephan Coenen. Zu den weiteren Vorteilen der modularen Bauweise zählen: 1. Da die Gebäudeteile demontierbar sind, lassen sich Fassaden, Vordächer, Wandscheiben und Sonnenschutz problemlos austauschen. 2. Notwendige Veränderungen an der Verkleidung oder die Vergrößerung des Betriebes verursachen in der Regel geringe Kosten. 3. Die Aufbauzeit ist relativ kurz, da alle Bauelemente vorgefertigt geliefert werden. 4. Für die verschiedenen Gebäudevarianten liegen die Pläne bereits vor und müssen nicht gesondert erstellt werden. 5. Die Bauherren erhalten alle Architekturvarianten zu Festpreisen. 6. Aus den beiden Rastermaßen 4,25 und 5,00 Meter lassen sich unterschiedliche Grundrisskonzepte entwickeln. „Durch die zeitlose , moderne Architektur und die vielen Gestaltungsmöglichkeiten wirkt jedes Gebäude individuell, obwohl es aus einem Bauelementsystem besteht", sagt Reinhard Beichler, Planer des Mazda-Autohauses in Mönchengladbach. mehr


 

pdf download (1 MB) / zum projekt / top



Das Vier-Marken-Autohaus

(amz - auto motor zubehör 12/2002) / Autohaus Kreuzer

Gleich vier Marken auf einmal präsentiert das neue Autohaus Kreuzer in Saarbrücken. Aston Martin, Jaguar und Volvo und neuerdings auch Landrover stehen zum Verkauf bereit. Doch bevor die unterschiedlichen Flitzer in dem Neubau um die Wette strahlen konnten, mussten schwierige planungstechnische Aufgaben bewältigt werden. Das Autohaus steht nämlich auf einem fast dreieckigen Grundstück an der Ostspange/Am Römerkastell. Errichtet werden musste - nach dem Bebauungsplan - ein mindestens zweigeschossiges Gebäude mit einer ca. 10 m hohen Fassade. Kompetente Hilfe fand die Firma Kreuzer in der Planungsgruppe beichler + vogt aus Bremen. Für die drei Marken Jaguar, Landrover und Volvo wurde jeweils ein Abschnitt im Gebäude mit Ausstellungshalle, Kundenzentrum, Direktannahme, Verkauf und Fahrzeugauslieferung geplant. Für die Aston-Martin-Fahrzeuge reichte ein Ausstellungsraum im 1. Obergeschoss. Genutzt werden aber von allen vier Marken die Werkstatt, die Aufbereitung, der Prüfraum und das Ersatzteillager. mehr


 

pdf download (491 kB) / zum projekt / top



Vier auf einen Streich

(AUTOHAUS 7/2002) / Autohaus Kreuzer

Mit 64 Jahren krempelt Ex-Mercedes-Benz-Händler Klaus Kreuzer noch einmal beide Ärmel ganz hoch: Nachdem er bereits vor Jahresfrist in Saarlouis ein erstes PAG-Haus mit drei Marken eröffnen konnte, hat er nun in Saarbrücken sogar ein Markenquartett unter einen Hut gebracht. Auch PAG-Chef WoIfgang Reitzle kam zur Eröffnung, und das zeigt schon, dass hier etwas ganz Besonderes entstanden ist: ein gemeinsames Domizil für Volvo, Jaguar, Land Rover und Aston Martin. Noble Marken, für die an der vierspurigen Hauptverkehrsstraße auf schwierigem Grundstück ein angemessener Rahmen geschaffen werden musste: Eine nur 4.800 m2 kleine Industriebrache mit dreieckigem Zuschnitt und Bauauflagen stellte die planerische Intelligenz auf eine Bewährungsprobe. „Erschwerend kam hinzu", erinnert sich Architekt Reinhard Beichler, „dass der Baugrund schlecht war und wir eine Gründung mit 300 Schotterpfählen durchführen mussten." Zu dieser natürlichen Herausforderung kam die markenpolitische: Vier Premiummarken unter einem Dach getrennt in Szene setzen. mehr


 

pdf download (407 kB) / zum projekt / top



Autohaus Kreutzer demnächst auch mit Standort in der Landeshauptstadt Saarbrücken

(TOP Saarland – Ausgabe 3 / Herbst 2001) / Autohaus Kreuzer

Mit der Eröffnung des neuen Autohauses in Saarlouis im Dezember 2000 fiel auch der Startschuss für den neuen Marktauftritt der Firma Kreuzer. Nach rund vierzig Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit im Zeichen des „Sterns" haben sich Mercedes und Kreuzer getrennt, um sich künftig neu zu orientieren. Die Neuausrichtung bei der aktiven Partnersuche wurde durch die professionelle Geschäftstätigkeit und die langjährige Erfahrung im Handel und Service mit Automobilen im Premiumsegment begünstigt. Tatsächlich konnte die Firma Kreuzer mit der „Premier Automotive Group" unter der Leitung von Dr. Wolfgang Reitzle, einen starken Partner gewinnen. Und ebenso stark wie bekannt sind deren Automarken Aston Martin, Jaguar, Land Rover und Volvo. mehr


 

pdf download (303 kB) / zum projekt / top